Das Oktober-Zitat dreht den Spiess um

“Wir wollen lieber der Disruptor sein als der Disruptierte”, so Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender von Daimler. Und weiter: “Bevor wir angegriffen werden, wollen wir uns lieber selbst angreifen. Andere werden es schließlich auch tun. Es geht darum, dass wir selbst erfolgreicher angreifen, als andere dies tun werden.”

Alain Veuve – auf dessen Blog ich dieses Statement entdeckte  – meint:

“Eigentlich ist es ganz logisch; wollen wir etwas erreichen, sollten wir schlank und wendig sein. Kein Ballast mitschleppen der nicht notwendig ist. Damit Unternehmen die tiefgreifenden Veränderungen durch die Digitalisierung – die notabene erst noch auf sie zukommen werden – antizipieren und zu Ihrem Vorteil nutzen können, sollten sie agil, schlank und wendig sein.”

Ich hol mal eine Jacke aus dem Schrank; werd’ mich warm anzuziehen müssen.

Your email address will not be published.