Was Move24 die Hosen absägte

Nach einer längeren Phase erbitterten Konkurrenzkampfes mit Movinga musste der deutsche Umzugsvermittler Move24 nun Insolvenz anmelden. Man kann daraus lernen.

“Laut Gründerszene verkalkulierte sich das Startup mit einer Partnerschaft, die es mit Immobilienscout abgeschlossen hatte. Das Portal sollte Move24 die Kontaktdaten potenzieller Umzugskunden vermitteln. So wollte sich Move24 gegen Movinga behaupten. Für die Daten sollen sechsstellige Beträge pro Monat an Immobilienscout geflossen sein – auf Dauer offenbar zu viel für das Umzugs-Startup.” Vermeldet t3n.de.

Autsch! Der Versuch Google AdWords zurückzufahren (darum dürfte es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gehandelt haben), ging bei Move24 ganz schön in die Hose.

Man kann von Google halten was man will, aber G ist als Channel und als Partner berechenbar, in jeder Schattierung dieses Wortes. Google muss das sein, denn der Suchmaschinist ist, was die Kommerzialisierung betrifft, nach wie vor ein One-Trick-Pony (siehe dazu bsp. diesen Artikel). Bedeutet, Google ist von den Werbetreibenden genau so abhängig wie die Werbetreibenden von Google.

Bei Deals wie der Zusammenarbeit von Move24 mit Immobilienscout verhält es sich grundlegend anders. Für Immoscout dürften Adressverkäufe lediglich ein nettes und verzichtbares Zusatzgeschäft sein (Maklerumsatz 2017:  195.8 Mio). Keine sehr tragfähige Grundlage für eine stabile Zusammenarbeit…

A propos Hosen. Wer die anhatte, zeigte sich schon früh: “Im Segment der Online-Umzugspartner hat ImmobilienScout24 sich für ein zukünftig immer reibungsloseres Kundenerlebnis explizit dazu entschlossen, mit Move24 als Kernpartner weiterzuarbeiten.” Liess der Immobilist Ende 2016 verlauten

Der lachende Dritte ist im Moment Movinga – das Umzugsstartup hatte sich schon früh von Immobilienscout gelöst. Dass Immobilienscout selbst stark auf Suchmaschinenmarketing setzt, entbehrt nicht einer gewissen Komik. “Google ist schon viele Jahre unser wichtigster Partner zur Nachfragegenerierung”, meinte bsp. Alexander Nemet mal, damals Leiter SEO des Unternehmens, und weiter: “Ich kenne wenige Beispiele bei denen so viele Inhouse Adwords Professionals herumlaufen wie bei ImmobilienScout24”.

Your email address will not be published.